BESTATTUNGSFORUM OHLSDORF HAMBURG, 1. RANG

Nach einem fast zwei Jahre dauernden Wettbewerbsverfahren
nach europaweiter Ausschreibung um die
Restrukturierung des traditionellen Krematoriums und
seiner Erweiterung auf dem Ohlsdorfer Friedhof in
Hamburg konnte sich unser Büro tsj freie Architekten
GmbH als Planer mit der BAM Deutschland AG gegen
internationale Konkurrenz behaupten.
Die Erweiterung trägt den modernen Ansprüchen der
Hinterbliebenen nach individueller Atmosphäre für die
Aufbewahrung und Abschiednahme, der Trauerfeier und
Begleitung der Toten bis zur Einäscherung und den
Ansprüchen an eine vielfältige Gastronomie Rechnung.
Der Neubau ergänzt den bestehenden Schumacher-Bau zu
einem neuen zusammenhängenden Gebäudekomplex, bei
dem der denkmalwürdige Altbau aufgrund seiner
majestätischen Haltung seine Dominanz beibehält.
Der Neubau strebt ein Gleichgewicht zwischen Eigenständig-
keit und angepasster Ergänzung an.
Dies wird durch einen einfachen klar gestalteten und
funktionalen Baukörper erreicht, der mit wenigen Gestaltungselementen
die sehr unterschiedlichen Nutzungen zu
einer Einheit zusammenführt.

ÖPP-Verfahren 2009, 1.Rang
Nutzfläche: 2.880 m²
Bruttogrundfläche: 4.896 m²
Bruttorauminhalt: 19.584 m³

Rendering: Gärtner + Christ GbR