Neubau Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie Wichernstift in Ganderkesee Realisierungswettbewerb, Anerkennung

Der Ev. Luth. Wichernstift e.V. beabsichtigt einen Ersatzneubau für die Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie zu erstellen, da in den vorhandenen Liegenschaften keine zukunftsfähige Bewirtschaftung möglich ist.

Das städtebauliche und landschaftsplanerische Konzept folgt dem Leitbild des Siedelns. Der Siedlungsort besteht aus Freiraum und Behausungen, aus Gemeinschaft und Rückzug, aus Freiräumen vor der dem Haus, dem „öffentlichen“ Raum (Platz, Anger) und privaten Orten „hinter“ dem Haus. Der Archetyp „Haus mit Dach“ stärkt die Leitidee sowie die Identifikations möglichkeit des jungen Patienten mit seiner temporären Behausung.

Innerhalb des städtebaulichen Konzeptes sind die verschiedenen Nutzungsbausteine entsprechend des klinischen Konzepts eigenständig, höchst funktional und kompakt entwickelt. Mittig bilden zwei Wohnhäuser aus vier Pflegestationen mit zentralem Gemeinschaftsbereich eine zweigeschossige U-förmige Organisationsstruktur. Über die zentrale Eingangshalle verknüpft schließt sich im Osten das „Haupthaus“ mit allen sonstigen Nutzungen an. Das dreigeschossige leicht geknickte Langhaus stellt bezüglich der Höhenentwicklung den Übergang zur Nachbarbebauung der mehrgeschossigen Altenhilfe her und schirmt gleichzeitig die Kinder- und Jugendpsychiatrie dahingehend ab. In seinem Schutz lagert sich die Intensivpflege eingeschossig an. Nach Westen schließt die mögliche Erweiterung -das kleinste Langhaus- das Ensemble ab.



Auszeichnung:
Fläche:
Planungszeit:

Landschaftspl.:
Rendering:
Modell:
Anerkennung
8.094 m² BGF
2016

LAD plus, Hannover
tsj architekten, Lübeck
tsj architekten, Lübeck